Ruppaner Brauerei

04.08.2020

Mit der Bewilligung der Brauereigerechtigkeit für das "Haus zur Sonne" wurde 1795 der Grundstein für erfolgreiche Konstanzer Brautradition gelegt.
1872 erwarb Karl Ruppaner die Brauerei im Stadtzentrum. Karl Ruppaner, der an der königlich landwirtschaftlichen Akademie in Weihenstephan ein Brauerstudium absolvierte, verstand es, unter Einsatz neuer Technik das Unternehmen zum führenden Brauereibetrieb in Konstanz auszubauen.

Seither ist viel geschehen und doch einiges gleich geblieben.
Die Familie Ruppaner ist stolz auf den unabhängigen Brauereibetrieb am Bodensee. Braumeister aus Weihenstephan prägen bis heute die erfolgreiche Braukunst. Alle Ruppaner Biere werden selbstverständlich streng nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 produziert . Dies besagt, dass Bier nur mit vier Rohstoffen gebraut werden darf: Hopfen, Hefe, Wasser und Malz.

Das gewisse Etwas macht dann den Unterschied in den Geschmacksrichtungen. EDEKA Holzky fragte genauer nach, Karl-Bernhard Ruppaner antwortete.

Die Ruppaner - Brauerei erhielt 2019 wieder den großen "Preis der Besten". Wie kam es dazu?
Wir reichen jedes Jahr Biere unseres Sortiments bei der Deutschen landwirtschaftlichen Gesellschaft, kurz DLG, ein. Die Biere durchlaufen ein sehr umfangreiches Prüfsystem. Unsere sehr hohe Qualität führte dazu, dass unsere Biere seit 19 Jahren in Folge ausgezeichnet wurden. Diese Kontinuität der Braukunst brachte die besondere Ehrung für unsere Brauerei.

Was beinhaltet die systematisierte Bier-Prüfung?
Beim DLG - Preis erfolgt die Prüfung in zwei Ebenen, in beiden werden Punkte vergeben. In Ebene eins werden die Biere laborchemisch getestet. Geprüft werden sortentypische Kriterien wie beispielsweise Farbe, Schaum, Alkoholgehalt und die chemisch-physikalische Stabilität des Bieres. Das beinhaltet unter anderem, wie sich das Bier bei Temperaturschwankungen und wie sich die Kohlensäure verhält. Es gibt eine technische Liste für Bier-typische Kriterien.
In Ebene zwei erfolgt die sensorische Analyse. Biertester probieren das Bier in einer Blindverkostung. Sie spüren z
um Beispiel den Körper eines Bieres im Mund. Der Körper lässt sich mit einer Gewichtsangabe beschreiben, ist das Bier eher leicht oder schwer. Zu den weiteren Kriterien zählen der Alkoholgehalt, die Aromadichte und auch die Rezens. Diese beschreibt die Lebendigkeit des Bieres. Gemeint ist das Prickeln im Hals, das durch den CO2-Gehalt entsteht.
Die Geschmäcker sind unterschiedlich, auch mit weniger Rezens, einem vollmundigen Körper kann ein Bier lebendig schmecken. Die Prüfer schreiben ihre individuellen Ergebnisse in eine Punkteliste.
Die Punkte der beiden Ebenen werden addiert. Wer hohe Punktzahlen erreicht, erhält die Goldmedaille des DLG.

Was bedeutet Kreativität in der Entwicklung von Biersorten?
In der Ruppaner - Brauerei legen wir Wert darauf, dass unsere Kunden eine Sortenvielfalt mit speziellen Bieren erhalten. Wir produzieren beispielsweise Bio-Bier mit dem Hegauer Urkorn. Das Bio-Schimmele wurde im vergangenen Jahr ausgezeichnet.
Ein anderes Beispiel steht in Verbindung mit der 600 Jahr-Feier Konstanzer Konzil. Unter dem Fokus, die mittelalterliche Braukunst hochleben zu lassen, dabei Tradition und Kreativität in Verbindung mit dem Reinheitsgebot umsetzen, nutzten wir eine überlieferte Sudhaus - Rezeptur. Als Ergebnis führen wir unser Konzil-Bier, das "1414 Extra".

Wie begegnet die Brauerei den Konsumveränderungen, den geschmacklichen Moden?

Modewellen können so schnell kommen wie gehen. Wir müssen den tatsächlichen Trend erkennen. Wir beobachten und setzen unsere Braukunst darauf an. Wie ist beispielsweise die Drinkability eines Bieres.

Drinkability - was meinen Sie damit?

Drinkability beschreibt, wie angenehm das Bier im Trunk ist, ob es beispielsweise als guter Durstlöscher taugt. Ich gebe Ihnen auch hier ein Beispiel. In den Sommermonaten werden leichte, helle Biere bevorzugt. Wir griffen diesen Trend auf und entwickelten mit neuer Rezeptur unser HELLES 'Die Fischerin vom Bodensee', ein Bier mit weniger Alkohol. Im Ergebnis erhalten unsere Kunden ein klassisch bayrisches Helles, leicht im Abgang und lebendig im Geschmack. Früher hätte man sagen dürfen bekömmlich, aber das darf man ja nicht mehr zu einem Bier sagen...

Herzlichen Dank für das informative Gespräch.

Alle von der Brauerei geführten Produkte sind bei uns im Markt erhältlich.