— Bassam Bahat —

Abteilungsleitung Getränke

2020, Bassam Bahat ist gerade 30 Jahre jung. Der gebürtige Iraker erlebte Krieg, Verfolgung und Not. Mit der großen Flüchtlingswelle 2015 kam er nach Engen.
Im Irak hatte er nach vier Jahren Studium erfolgreich mit dem Bachelor seinen Abschluss in Literatur- und Sprachwissenschaften abschließen können. Er eröffnete und leitete zwei Boutiquen. Doch der Krieg verhinderte, dass er das Geld für das Studium als Bauingenieur, sparen konnte. Bassam Bahat nutzte seine Ersparnisse für die Flucht.
Als er in Deutschland ankam, waren sowohl Land wie Menschen fremd.

Der junge Mann lernte schnell, engagierte sich, ging zur Uni nach Konstanz und wollte wieder studieren. Alle Vorprüfungen schloss Bassam Bahat erfolgreich ab und erst bei der letzten Prüfung kam ein Stop. Doch das hinderte ihn nicht am Weitermachen, nach vorne sehen. Sein Ziel war arbeiten, weg von der Unterstützung, hin in die Selbstständigkeit.

Bassam Bahat bewarb sich bei EDEKA Holzky und wurde im Januar 2020 eingestellt. Sofort setzte er sich mit großem Interesse an der Arbeit, für seinen Aufgabenbereich ein. Der hoch motivierte Iraker lernte schnell, fand Anschluss und Anerkennung im Team und bei seinen Führungskräften.
Er erhielt zusätzliche Projekte, erfüllte seine Aufgaben in hervorragender Qualität und erhielt bereits im April 2020 die Leitung der Getränke-Abteilung. Seither kommen immer mehr Projekte dazu.
Die Abwechslung zeigt sich in der Gestaltung des Sortiments, den Auf- und Umbauten für Aktionen, der Mitarbeiterführung und in vielen Details. "Mir macht die Arbeit mit und für die Kunden Spaß. Außerdem braucht der Job Einsatz und Mitdenken. Da fühle ich mich gefordert, das finde ich sehr gut."
Er fühlt sich sichtbar wohl bei EDEKA Holzky. Auf die Frage nach einer Anekdote aus dem Alltag schweigt der motivierte und gleichzeitig zurückhaltende Bassam Bahat.